Wer gerne Briefe oder Postkarten verschickt, kann sie ab sofort mit einer kleinen Besonderheit verzieren: Die BWPOST hat eine Sondermarke zur 26. Wildberger Turm-Weihnacht drucken lassen. Das Motiv zeigt die wunderschöne, besinnliche Seite der Turm-Weihnacht. Die Silhouette eines Pärchens zeichnet sich vor der hell erleuchteten Krippe im Torbogen des Arrestturms ab.

Die Idee für das kleine Weihnachts-Special ist in einer Vorstandssitzung des Vereins „Für Wildberg – Bürger- und Gewerbering“ entstanden. Die Verantwortlichen um Vorsitzenden Torsten Seibold, die den Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder auf die Beine stellen, erinnerten sich beim gemeinsamen Brainstorming an eine andere Sondermarke, die wenige Monate zuvor auf den Markt kam: die zum Schäferlauf 2018. Als kleiner Botschafter trug sie das Datum des Traditions- und Brauchtumsfests in die Welt hinaus. Unzählige Wildberger frankierten ihre Briefe mit dem rechteckigen Hingucker.

Warum also nicht auch eine Sondermarke für die Wildberger Turm-Weihnacht herausbringen? Der Verein nahm Kontakt mit der BWPOST auf und stieß gleich auf offene Ohren. Gemeinsam wurde getüftelt und gestaltet, bis alle mit dem Ergebnis zufrieden waren. Die Motivfindung war nicht ganz einfach. Es sollte klar zu erkennen sein, dass es um den beliebten Wildberger Weihnachtsmarkt auf der kleinen Marke handelt. Zu viele Details waren aber auf knappem Raum auch Lösung. Schließlich machte der Umriss des Paars vor der Krippe das Rennen – umrahmt vom Logo der Stadt Wildberg und dem Datum der Turm-Weihnacht.

Zu haben ist die Turm-Weihnachts-Marke bei der Esso-Tankstelle in Wildberg. Sie kostet 67 Cent und entspricht der Briefmarke der Deutschen Post im Wert von 70 Cent. Damit frankiert man einen Standardbrief mit 20 Gramm Gewicht und kann ihn so innerhalb Deutschlands verschicken. Eine Sendung ins Ausland ist nicht möglich.

Und noch etwas gilt es zu beachten: Die mit der Sondermarke frankierten Briefe müssen in die blauen Briefkästen geworfen werden. Nicht in die gelben der Deutschen Post. Solche Briefkästen gibt es mittlerweile in jeder größeren Stadt. In Wildberg stehen sie seit diesem Sommer neben dem Rathaus in der Marktstraße und direkt an der Esso-Tankstelle.