Die heiße Phase der Vorbereitungen für die Wildberger Turm-Weihnacht am 30. November und 1. Dezember läuft. Für den Auf- und Abbau werden noch Helfer gesucht. Bei Interesse bitte einfach eine E-Mail schicken an info@fuer-wildberg.de.

Worauf dürfen sich die Wildberger und die unzähligen Gäste aus Nah und Fern 2019 freuen? Laut dem Marktverantwortlichem Mario Bache werden rund 50 Marktbeschicker vor Ort sein. „Und natürlich werden wir wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine stellen“, verspricht Torsten Seibold. Musik und Gesang bieten unter anderem die Turmbläser, der Schulchor der Grundschule Wildberg-Effringen, die Musikschule Wildberg , die Mondscheinmusikanten aus Kuppingen und die Wildberger Stadtkapelle. Weihnachtlichen Jazz bringen Razz Fazz am Samstagabend von 20.30 bis 23 Uhr auf die Bühne.

Nikolaus und Ruprecht verteilen Geschenke an die Kinder, es werden Märchen gelesen und das Karussell dreht seine Runden. Die historischen Gebäude und Gässchen Wildbergs werden stimmungsvoll beleuchtet sein. Und last but not least das Herzstück der Turm-Weihnacht – die Krippe mit den lebensgroßen Figuren und echten Schafen, einem Esel und einem Pony – wird die Besucher sicher magisch anziehen.

Eine Kooperation mit der Hobbyausstellung Wildberger Künstler und auch mit dem Jugendtreff Wildberg e.V. ist bereits in trockenen Tüchern. Letzterer organisiert einen Kinderflohmarkt, die Weihnachtsbäckerei und eine spannende Stiefelaktion.

Am Sonntagabend gibt die Musikschule Wildberg zum Abschluss der Turm-Weihnacht ein Konzert unter dem Titel „Adeste Fideles“ in der katholischen Kirche. Wer Glück hat, begegnet bei der Turm-Weihnacht dem „Wildbi“ mit seinem Hund und seinen Schäfchen.